HAUPTSPONSOR


 

 

CO-SPONSOREN


 

SAISONHEFT

 

 

  


 

 


 

 

 

 

Sonntags um 11 heißt es erst einmal aufwachen

Heuchelberger bauen Siegesserie weiter aus!

SG Heuchelberg 3 – HSG Lauffen/Neipperg 3      30:20  (14:9)

Sonntag, 11 Uhr hieß es für unsere dritte Mannschaft wieder Morgenstund hat Gold im Mund. Diesmal mussten sich 13 Heuchelberger im Derby gegen die HSG Lauffen-Neipperg 3 ihr Getränk nach dem Spiel verdienen.

Dass die Motoren um die Uhrzeit noch nicht so richtig warmlaufen wollen, bewiesen beide Mannschaften, als nach 4 Minuten auf Heim- und nach stolzen 8 Minuten auf Gastseite das erste Tor fiel. Die Treffsicherheit war einfach noch nicht justiert, was unzählige verworfene Konter und Torchancen in den ersten Minuten unter Beweis stellten. Nach und nach schaltete man einen Gang hoch und gleichzeitig verzweifelten die Gäste aus dem Nachbarort am gut aufgelegten Kevin Buchwald im Tor. So wurden sie zur Auszeit in der 18. Minute bei Stand von 9:3 gezwungen. Einen kleinen Lichtblick gab es für die Gäste als sie mit 2 Toren kurz vor der Halbzeit nochmal gefährlich nah kamen. Es sollte aber das letzte Aufbäumen werden.

So verschlafen das Spiel begonnen hatte, umso konsequenter wurden die restlichen Minuten gespielt. Tor um Tor schaffte man es die Gäste auf Distanz zu halten fuhr mit dem endgültigen Ergebnis von 30:20 ein nie gefährdenden 3. Sieg in Folge ein.

Nun können die müden Knochen erst einmal eine Woche pausieren, bis es bereits zum Rückspiel gegen die TB Richen 2 daheim in der Nordheimer Sporthalle geht. Anwurfzeit: Sonntag, 4.11. – 11 Uhr.

Es spielten: Kevin Buchwald (TW), Michael Wiest (TW), Marcel Götz (2), Patrick Widenmeyer (1), Philipp Kreutzer (2), Michael Frank (4/2), Thomas Hagmann, Timo Zimmermann (6), Peter Bendig (2), Alexander Wagner (2), Olaf Schuster (1), Kurt Ergül (7/2), Peter Himmelsbach (3)

Bester Werfer HSG: Christian Schock (7/3)
gelbe Karten: SG 2 – HSG 1
2-Minuten: SG 2 – HSG 0
7-Meter: SG 4/4 – HSG 3/3
Schiedsrichter: Denis Braun – TV Flein