v.l.n.r.: Teammanager Steffen Ramsperger, Katrin Peifer, Christina Pfeifer, Filiz Süzen, Anna Neureuther, Bianca Potcoava, Jana Eisele, Claudia Leiser, Malin Westenberger, Lena Westenberger, Vanessa Plieninger, Sabrina Sydorf, Co-Trainer Marco Hänle, Trainer Heiko Martin 

 

SG BÖCKINGEN-LEINGARTEN Damen 1 - Bezirksliga

GEKOMMEN UM ZU BLEIBEN

Rückblick:

Der Beginn der vorrausgegangen Saison war sehr vielversprechend und das, obwohl die Vorbereitung im Sommer 2017 oft mehr durch Spaß als durch Disziplin geprägt war. Uns war aber spätestens vor dem ersten Spiel gegen den Mitfavoriten um die Meisterschaft, den TB Richen klar, dass wir so unser Ziel nicht erreichen würden. Und die Forderung der Trainer war deutlich formuliert: Es zählte nur der AUFSTIEG! und wenn möglich natürlich noch die Meisterschaft in der Bezirksklasse.

Mit diesem Ziel vor Augen konnten wir gleich in den ersten Spielen ein Ausrufezeichen setzten und die Partien z.T. deutlich für uns entscheiden. Auch die Trainingsbeteiligung war sehr hoch und alle Spieler waren motiviert die Meisterschaft zu holen. Doch der erste Rückschlag ließ nicht lange auf sich warten und so zog sich unsere Linksaußen Nadine Link im fünften Spiel gegen den TV Mosbach einen Kreuzbandriss zu und fiel die restliche Saison aus. Auf diese Nachricht folgte prompt die erste Niederlage gegen die zu diesem Zeitpunkt noch punktlose SG Gundelsheim. An diesem schwarzen Tag stand nicht die Mannschaft auf dem Platz, die in den vorherigen Spielen so gut gespielt hatte und so ging man ohne eine Chance auf den Sieg aus der Partie. Doch anstatt die Köpfe hängen zu lassen, rappelten wir uns wieder auf, fanden zu unserer gewohnten Leistung zurück und holten uns die Herbstmeisterschaft.

Nach diesem Erfolg fand in unserer Mannschaft allerdings keine Steigerung mehr statt, im Gegensatz zu den anderen Teams. Und so mussten wir uns im Rückspiel gegen den TV Mosbach nach einer spannenden und ausgeglichenen Partie mit 25:24 geschlagen geben. Auch bei den restlichen Spielen schienen wir vom Pech verfolgt: von den letzten sechs Spielen verlor man dreimal mit nur einem Tor, spielte zweimal unentschieden und konnte nur das Spiel gegen die NSU 3 souverän gewinnen. Obwohl sich alle Spieler nach der Saison „Meister“ nennen wollten, zerplatzte unser Traum spätestens beim Unentschieden gegen den TB Richen. Trotz des unglaublichen Kampfgeistes in allen Spielen, war es uns nicht möglich unser volles Potential auszuschöpfen. So mussten wir uns am Ende mit der Viezemeisterschaft zufrieden geben. Aber auch ein 2. Platz und vor allem der Aufstieg wurden zuerst auf der Union in Böckingen und später beim Handballerabschluss in der Laube ordentlich gefeiert.

Trotz der ein oder anderen Verletzung in der Saison gab es auch schöne Momente, wie die Hochzeit unserer Mello und die Geburt ihres ersten Kindes, unserer Auftritt bei der Winterfeier des SV Leingartens oder auch die Hochzeit unseres Trainers Heiko. Besonders schön ist, dass wir seit der vergangenen Saison sehr als Mannschaft zusammengewachsen sind und viele gemeinsame Abende miteinander verbracht haben.

Neue Saison:

Das Ziel der kommenden Saison in der Bezirksliga ist auch schon klar: GEKOMMEN UM ZU BLEIBEN! Dass dies der starken Liga nicht einfach wird, ist uns allen bewusst. Die Vorbereitung läuft bisher leider mehr schlecht als recht, aber wir sind positiv, dass sich dies noch ändern wir. Schon im letzten Jahr haben wir gezeigt, dass wir durch Kampfgeist und Zusammenhalt einiges erreichen können und uns auch durch Niederlagen und Rückschläge nicht verunsichern lassen.

Auch dieses Jahr sind wieder viele Aktivitäten geplant, wie z.B. Kickboxen bei den ThaiBulls, Jumping oder Bodycross. Ein großes Dankeschön geht an dieser Stelle an den FÖV Böck-Lein, die uns v.a. bei diesen Aktionen finanziell unterstützen.

In diesem Jahr sind auch einige neue Gesichter in der Mannschaft zu finden. Als neue Torhüter dürfen wir Jana Eisele vom TSB Horkheim und Sandra Bahro aus der A-Jugend willkommen heißen. Weitere Neuzugänge sind Malin Westenberger, Vanessa Plieninger und Claudia Leiser, die uns aus der A-Jungend unterstützen werden. Leider mussten wir uns auch von einigen Spielern verabschieden, darunter die Torhüter Elisabeth Ensinger (Babypause) und Lene Gutjahr. Auf dem Feld verlassen uns außerdem aus zeitlichen Gründen Lena Diem, Loreta Racaj und Esra Öztürk. Letztere wird uns aber bei personellem Mangel trotzdem zur Verfügung stehen. Umso mehr freut es uns, dass Mellissa Gojkovic nach der Babypause und Nadine Link nach ihrer Verletzung langsam wieder ins Training einsteigen werden.

Marco Hänle ist seit dieser Saison nicht mehr nur Torwarttrainer, sondern unterstützt Trainer Heiko Martin als Co-Trainer. Steffen Rampsberger fungiert nun mehr als Sportlicher Leiter und Trainer der Damen 2 Böck-Lein.

Wir freuen uns auf die neue Herausforderung „Bezirksliga“ und hoffen auch in diesem Jahr unseren Zuschauern und Fans wieder tolle Spiele bieten zu können. Wir sind für jede Unterstützung dankbar, vor allem bei den Heimspielen. Dann feiern wir gerne mit euch das erklärte Ziel - Klassenerhalt! 

#nieohnemeinTeam