H.v.l.: Hannah Scheffler, Caroline Wilhelm, Tabea Kraiss, Marie Betz, Alina Rohrbach, Jule Müller, Lilo Hochuli
Mittlere Reihe v.l.: Jessi Popken (Trainerin B1), Sarah Pearson, Anna Diem, Vanessa Plieninger, Elisa Dermaku, Hannah Schuster, Mona Bechtold, Maria Schadenberger, Birgit Hees (Trainerin B2)
v.v.l.: Alisa Braun, Malin Westenberger, Sandra Bahro, Jette Hamann, Lilly Müller-Rettstatt, Celine Krill

 

Weibliche B-Jugend

In der letzten Runde startete die erste Mannschaft der weiblichen B-Jugend in der Bezirksliga und konnte einen ordentlichen 3. Platz in der Tabelle erreichen. Die zweite Mannschaft sammelte in der Bezirksklasse viel Spielerfahrung.

Für die Sommerrunde 2017 konnten wir aufgrund der undankbaren Spielerzahl von 17 Mädels leider nur eine Mannschaft melden. Dafür wurde aber versucht, wenigstens auf HVW-Ebene angreifen zu können.

Nach dem Trainerwechsel begann Jessica Popken bereits Mitte März mit der Vorbereitung für die HVW-Quali. Drei Trainingseinheiten pro Woche standen auf dem Programm. In wenigen Wochen versuchte man von der sehr defensiven Abwehrformation auf eine 3:2:1 – Abwehr umzustellen. Dazu wurde auch regelmäßig mit Athletiktraining an den dringend benötigten „schnellen Beinen“ gearbeitet.

In der ersten Runde ging es um die Qualifizierung, uns auf HVW-Ebene messen zu dürfen. Für drei Mannschaften standen zwei Plätze zur Verfügung. Aufgrund dem Rückzug einer Mannschaft, waren wir automatisch und trotz einer sehr deutlichen Niederlage im ersten Spiel, qualifiziert. Doch trotz allem war die Freude darüber erstmal nicht sehr groß und das Selbstvertrauen am Boden. Glücklicherweise sind die Mädels immer bereit vollen Einsatz zu bringen und es wurden schnell, die gemachten Fehler behoben. Eine Woche später konnte somit im Rückspiel ein nächstes Debakel verhindert werden und wir schrammten nur knapp an einem Sieg vorbei.

Die zweite Runde wurde in Turnierform ausgespielt. Im ersten Spiel trafen wir gleich auf den stärksten Gegner, die sich sofort für die Württembergliga qualifizierten und legten uns voll ins Zeug. Leider wurden wir für diese ganz starke Leistung nicht belohnt und begannen den Tag mit einer Niederlage. Die beiden anderen Gegner waren uns objektiv betrachtet, im individuellen Bereich, technisch eher unterlegen. Doch jede Einzelne war noch immer ausgepowert, so dass wir keines der Spiele für uns entscheiden konnten.

Wer jetzt dachte, das war´s, hatte weit gefehlt. Wir bekamen die tolle Nachricht, dass eine weitere Quali-Runde stattfinden soll und das auch noch in Nordheim. Diese Chance wollten wir uns nicht nochmal nehmen lassen. Doch so wechselhaft wie die Laune der Mädels in diesem Alter manchmal sein kann ; - ) ist auch ihre Leistung. Wahrscheinlich fehlt einfach noch die Nervenstärke, auf den Punkt abliefern zu können. Von drei Spielen konnten wir nur das zweite Spiel gegen die HSG Albstadt nach einem schweren Kampf, gewinnen. Somit spielt die erste Mannschaft in der kommenden Runde erneut in der Bezirksliga.

Erfreulicherweise haben wir viele talentierte und motivierte C-Jugend-Spielerinnen, die auch in der Saison 2017/2018 wieder in der B-Jugend aushelfen können, so dass es uns möglich ist, eine zweite Mannschaft für den Spielbetrieb zu melden.

Seien Sie, liebe Eltern, Zuschauer und Gönner also gespannt, auf packende Spiele mit tollen SGH-Mädels!!

Wir freuen uns und sind uns sicher, dass wir weiterhin ganz viel Spaß miteinander haben werden, auch bei den vielen schweißtreibenden Trainingseinheiten.

Jetzt bleibt nur noch zu sagen, herzlichen Dank für die vergangene und hoffentlich auch zukünftige Unterstützung aller Beteiligten.

Jessica Popken
Birgit Hees
Thomas Schadenberger