HAUPTSPONSOR


 

 

CO-SPONSOREN


 

SAISONHEFT

 

 

  


 

 


 

 

 

 

„Überraschend“ deutlich gegen den Tabellenzweiten

Am vergangen Samstag zur Primetime um 20 Uhr spielte man in der heimischen Sporthalle im Breibachtal gegen den TSV Willsbach, man stellte sich auf einen harten Fight ein, da die Obersulmer nicht nur die gesamte Saison über, sondern auch das letzte Spiel gegen unseren Nachbarn aus Lauffen bis dahin offensiv angingen und nur knapp verloren. Daher spielt der Gegner auch verdient oben mit.

Man hatte wieder den Oldie Kurt Ergül dabei und Luis Endner, ein Debütant der die Spiele davor schon in der Zweiten glänzen konnte und auch diese Partie souverän meisterte. Auch die Mannschaftsleader Hassler/Gross konnte man wieder im Team begrüßen.

Der Anfang war ziemlich fulminant, so war man schnell nach 5 Minuten 1:3 hinten, konnte aber durch Hassler/Giese/Jegglin nicht nur aufholen, sondern auch bei 7:4 einen kleinen Abstand herstellen der prompt durch Gäste Coach Torsten Wacker mit einer Auszeit gestoppt werden sollte. Die Spieler unterm Heuchelberg haben sich aber nicht aus dem Konzept bringen lassen und so zog man auf 10:6 weg. Dann aber wurden man ein bisschen nachlässig und so konnten die Willsbacher auf 10:8 rankommen, dass wiederum rief das Trainer Trio Kurrle/Himmmelsbach/Bayer auf den Plan die mit der gelegten Auszeit wieder Ruhe reinbringen wollten um das eigene Spiel wieder zu finden. Das Team setzte das erwähnte direkt um und so konnte man bis zur Halbzeit auf 4 Tore weg ziehen zum 16:12 Halbzeitstand.

In der zweiten Halbzeit kamen die TSVler noch einmal zwischenzeitlich auf 3 Tore ran in der 34. und 39. Spielminute. Man konnte aber stets mit einem kleinen Polster weiterspielen und so zog man 10 Minuten vor Schluss mit 26:20 weiter in Richtung Heimsieg. Dadurch waren die Gäste zur zweiten Auszeit gezwungen, dies half aber auch nichts mehr und das gastgebende Team legte in der 54. Minute noch zwei Tore drauf zur 7 Tore Führung 28:21. Im Anschluss kam es noch zur einer 2 Minuten Strafe für die Gäste, die einen 7 Meter zur Folge hatte der von Leon Willy eiskalt verwandelt wurde, der sich somit auch in die Torschützenliste eintragen konnte. Danach traf Tim Jegglin mit dem 30. Tor zur 9! Tore Führung ehe Lars Giese zum Endstand von 31:21 traf und somit den Schlusspunkt der Partie setzte, der wieder einmal aushalf und mit der Zweiten einen Tag später einen Heimsieg über die Bezirksliga Reserve der Leinbacher SV feiern konnte.

Zum Schluss kann man noch sagen, dass das Team sich die Woche sehr gut auf den Gegner eingestellt hatte und besonders die zweite Hälfte lobend zu erwähnen ist. Auch die mannschaftliche Geschlossenheit im Team war ausschlaggebend zu solch einer Leistung. Jetzt heißt es oben dranbleiben und die letzten Spiele im Kalenderjahr 2018 mit der gleichen Motivation anzugehen und möglichst positiv zu gestalten.

Am nächsten Samstag, den 01.12. wird nicht nur das erste Türchen geöffnet, es heißt mal wieder für unsere beiden Herrenmannschaften fleißig Kilometer und Punkte zu sammeln. Die Zweite spielt um 13 Uhr in der Stauferhalle bei der Reserve des ersten Final Four Teilnehmers aus Wimpfen/Biberach (ca. 20km) die durch ein Freilos bereits qualifiziert sind, und die Zweite der neuen Spielgemeinschaft aus dem Stauferland ungeschlagen an der Spitze liegt.

Unsere Erste Garde darf um 18.30 Uhr in Lauda-Königshofen (ca. 90km) bei den Eisenbahnern ran, die zwar Tabellenletzter sind, trotzdem ein nicht zu unterschätzender Gegner ist.

Beide Teams würden sich über zahlreiche Unterstützung freuen, auch trotz den Entfernungen.

SG: Knochenhauer und Grimm (beide TW), Eberhardt (2), Ergül (3), Endner (1), Zimmermann, Willy (1/1), Jegglin (3), Gross (6), Schwellinger (2), Dzillack (5), Hassler (3), Giese (3), Lauster (2)

Erfolgreichste Schützen TSV: Schiedt (5), Löffler (5/2)
Siebenmeter: SG 2/1, TSV 3/2
Strafzeiten: SG 2, TSV 3
Schiedsrichter: Jens-Uwe Bergel TV Mosbach