Die Abwehr steht, doch im Angriff viele technische Fehler und eine ordentliche Portion Pech

Die Handballerinnen des TSV Nordheim 2 erwischten am Sonntag in heimischer Kulisse gegen die HSG Strohgäu 2 den besseren Start, sie verteidigten gut, spielten schnell nach vorn.

Nach nicht einmal 3min stand es 3:0 für die Gastgeberinnen. Jetzt erwachten aber auch die Gegnerinnen und zogen mit 4:6 davon. Maßgeblich hierfür waren viele technische Fehler im Angriff der Nordheimerinnen, eine schlechte Trefferquote und die daraus kassierten, viel zu einfachen Gegentore aus der ersten Welle der Strohgäuerinnen. Trainerin Monika Haiber musste deshalb schon früh zur Auszeitkarte greifen und das Team neu einstellen. Sie appellierte an das Rückzugsverhalten der Nordis. Die Mädels nahmen sich die Kritik zu Herzen und kämpften sich wieder bis auf ein Tor heran.
Doch die weiterhin einfachen und schnellen Tore der Gegner machten trotzdem zu schaffen. Bei solch freien Würfen konnten die beiden guten Torfrauen Nicole Thiele und Lene Gutjahr auch nichts mehr ausrichten. Selbst, kam die Heimmannschaft fast nie zu Ballgewinnen in der Abwehr, die zu Kontortoren geführt hätten. So stand es zur Halbzeitpause 10:14 für die Gäste.

Nach dem Seitenwechsel war das Heimteam hoch motiviert. Man hatte ja schon öfter Spielstände durch Wille, Kampf und Teamgeist gedreht, wie zum Beispiel im Spiel gegen Hohenlohe. Doch das Team blieb trotz allem die ersten 10min der zweiten Halbzeit ohne Treffer. Die Spielerinnen wurden für ihre guten Aktionen nicht belohnt, der Ball wollte einfach nicht ins Netz gehen. Das Pech und die Tordifferenz zog sich wie ein roter Faden durch das ganze Spiel. Es sollte leider einfach nicht das Spiel des TSV sein. Man musste sich mit 21:28 geschlagen geben.

Mit nun ausgeglichenem Punktekonto von 4:4 Punkten starten die Nordheimer Mädels trotzdem voller Tatendrang in das nächste Spiel gegen die Spvgg Mössingen.

Für den TSV spielten:

Elin Eberling, Larissa Klier (2) , Jessica Popken (2), Seline Sander (1), Nina Pfister (2), Tabea Kraiss, Lea Ohr, Lena Schmidt (1), Lene Gutjahr (TW) , Selina Stehle (2), Elisa Dermaku (1), Katharina Sittig (7), Nicole Thiele (TW), Annika Korthals (3)