Punkteteilung im Spitzenspiel der Bezirksliga

Am frühen Sonntagnachmittag standen sich der Erstplatzierte aus Nordheim und die SG Degmarn-Oedheim, als Zweitplatzierte der Bezirksliga, in Oedheim gegenüber. Beide Mannschaften wussten, dass ein Sieg über die Tabellenführung entscheiden würde. Somit war klar, dass es ein sehr kampfbetontes und spannendes Spiel werden sollte.

Der erste Treffer gelang den Gastgeberinnen aus Oedheim in der ersten Spielminute durch ein 7m-Tor. Durch einen Doppeltreffer von Annika Korthals, die über das ganze Spiel am Kreis nur schwer zu stoppen war, konnten die Gäste aus Nordheim in Führung gehen. Bis zur 21. Spielminute zeigte sich nun das gleiche Bild. Die Nordheimerinnen gingen in Führung und die Damen aus Oedheim glichen wieder aus. In der 23. Spielminute hatten die Gäste erstmals einen drei-Tore-Vorsprung heraus gespielt. Jedoch konnten sich die Damen aus Nordheim nicht weiter absetzen, stattdessen gelang es den Hausherrinnen in der 26. Spielminute den Anschluss zum 10:10 zu erzielen. Beide Abwehrreihen standen gut, sodass jede Seite ihre Probleme im Angriff hatte. Erneut war es Annika Korthals, die mit einem Doppeltreffer ihre Mannschaft mit einer zwei-Tore-Führung zum Halbzeitstand von 12:14 brachte.
In der Halbzeitansprache motivierte die Trainerin ihre Nordheimer Mädels, weiterhin so gute Abwehrarbeit zu leisten und vor allem aus der ersten oder zweiten Welle heraus Vollgas zu geben. 

In der zweiten Spielhälfte konnten die Oedheimerinnen durch zwei Tore in Folge erneut ausgleichen. Weiterhin zeigten sich die Abwehrformationen beider Mannschaften sehr körper- und kampfbetont und schenkten sich nichts. Das Spiel gestaltete sich immer noch spannend und ausgeglichen. In der 42. Spielminute gingen die Damen aus Oedheim das erste Mal beim Stand von 18:17 in Führung und konnten sich in der 44. Spielminute sogar eine zwei-Tore-Führung heraus spielen. Die Nordheimerinnen konnten aber erneut den Anschluss erzielen und durch Lisa Walter, die in dieser Phase des Spiels Verantwortung zeigte und drei Tore aus dem Rückraum erzielte, beim Stand von 20:21 in Führung gehen. Bis zur 57. Spielminute und einem Spielstand von 24:24 zeigte sich den vielen Zuschauern eine nervenaufreibende Schlussphase, in der eine Mannschaft vorlegte und die andere Mannschaft ausglich. Dies war schließlich auch der Endstand. In den letzten drei Minuten gelang es keiner Mannschaft, den ersehnten Siegtreffer zu erzielen. Somit mussten sich beide Teams mit einem Punkt zufrieden geben. Durch den direkten Vergleich bleiben die Damen aus Nordheim Tabellenführer in der Bezirksliga.
Ein großes Dankeschön geht an die zahlreichen Fans, die die Nordheimer Damen lautstark unterstützt haben. Am Sonntag, den 04.03.18 um 16:45 Uhr findet das nächste Heimspiel gegen die Damen aus Horkheim statt. Auch hier würde man sich über eine volle Halle freuen.

Für den TSV Nordheim spielten: Nicole Thiele und Selina Würz im Tor, Larissa Klier (1), Jessica Popken (5/1), Seline Sander (3), Kerstin Öhler, Caroline Wilhelm, Lena Hartmann (1/1), Zsa-Zsa Hipp (3), Elisa Dermaku, Katharina Sittig, Annika Korthals (7), Lisa Walter (4/1)