v.l. oben: Tamara, Ramona, Friederike, Habibe, Trainer Heiko Martin, Julia,
Laura, Lisa Unten: Lenia, Fabienne, Gerdrud, Sarah, Angela

 

Neue Saison, neues Glück

Hatte man sich für die Saison 2015/16 viel vorgenommen so wurde man leider eines Besseren belehrt. Gerade einmal ein Sieg konnte die 3. Damenmannschaft des TSV Nordheims von 10 Spielen einfahren. Zugleich merkte man gerade in diesem Spiel was mit Teamgeist, der sich im Laufe der Vorbereitung schnell aufgebaut hatte, alles zu schaffen ist. In der Abwehr gewachsen wollte das Zusammenspiel im Angriff dennoch nicht ins Laufen kommen. Zusätzlich waren die Niederlagen wegen fehlender Kondition und den dadurch schwindenden Kräften nahezu unvermeidbar. Auch personelle Ausfälle während der Runde machten der Mannschaft zu schaffen.

Natürlich soll sich das in der kommenden Saison merklich ändern. Trainer Heiko Martin setzt seit Anfang Juni in der gemeinsamen Vorbereitung mit der A2-Jugend überwiegend auf Kraft und Kondition. Dennoch soll der Spaß und das Teamgefüge nicht zu kurz kommen, welches bei außersportlichen Aktivitäten weiterhin gestärkt wird. Wie bereits in der vergangenen Runde werden wieder einige Mädels aus der Jugend ihre Erfahrungen im aktiven Bereich sammeln und die Mannschaft unterstützen. Neben Amelie Bannwarth, die bereits letztes Jahr einen wichtigen Part in der Mannschaft übernommen hat, werden unter anderem Josephine Mathes, Lenia Römer und Ramona Feinauer zum Team stoßen und sicherlich ihre Spuren hinterlassen. In den angesetzten Freundschaftsspielen während der Vorbereitung kann sich das Team erstmals finden und auf die kommenden Punktespiele einstellen.

Personell muss man leider vorerst auf Lisa Zimmermann und Tamara Knapp verzichten, die sich verstärkt um den männlichen Nachwuchs kümmern werden ;-) Die Mannschaft wünscht beiden alles Gute für ihre neue Aufgabe und hofft dennoch auf eine baldige Rückkehr. Tatkräftige Unterstützung werden sie von Habibe Atlihan bekommen, die nach längerer Pause wieder ihre Handballschuhe schnüren wird.

Das Ziel für die kommende Saison ist klar definiert: Mit Teamgeist und Spaß jede Menge Punkte einfahren und möglichst oben mitspielen.